Kompressor Kühlbox

Kompressor Kühlbox

Waeco-CoolFun-CK-40D

Kompressor Kühlboxen sind die wahren Kühlmeister unter den verschiedenen Kühlbox-Arten. Sie entsprechen der Funktionsweise des heimischen Kühlschrankes und sind in der Lage zu gefrieren, unabhängig von der Umgebungstemperatur.

Je nach Modell lassen sich Temperaturen von bis zu 18 Grad unter dem Nullpunkt erreichen.

Serienmäßig sind viele Modelle neben dem 230V-Anschluss mit einem 12/24 Volt-Anschluss ausgestattet.

Einsatzorte einer Kompressor Kühlbox

Aufgrund ihrer Energiesparsamkeit, geringen Lautstärke und einfachen Temperaturregelung ist eine Kompressor Kühlbox wunderbar für einen Camping-Urlaub im Zelt- oder Wohnwagen sowie für den Freizeitgebrauch im heimischen Garten oder generell im Eigenheim geeignet.

Für den dauerhaften Einsatz im Fahrzeug eignet sich eher eine Thermoelektrische Kühlbox – einfach aus dem Grund, dass die meisten Kompressor Kühlboxen zusätzlich mit einer Thermoelektrik arbeiten, die bei einer 12 Volt-Stromversorgung zum Einsatz kommt.

Empfehlung der Redaktion

Angebot
Dometic CoolFreeze CDF-18 tragbare Kompressor-Kühlbox für Normal- und Tief-Kühlung, Gefrierbox,...
94 Bewertungen
Dometic CoolFreeze CDF-18 tragbare Kompressor-Kühlbox für Normal- und Tief-Kühlung, Gefrierbox,...
  • tragbare Kompressorkühlbox 12/24 Volt DC
  • Stehhöhe für 2-Liter-Mehrwegflaschen
  • Temperaturbereich +10° C bis -18° C

Das durch das hohe Volumen und das durch die eingebaute Kompressionskältemaschine entsprechende Gewicht ist eine solche Kühlbox auf den Standbetrieb ausgelegt.

Im Gegensatz zu allen anderen Kühlboxen-Arten wird eine Kompressor Kühlbox nicht durch die Umgebungstemperatur beeinflusst. Durch den vergleichsweise geringen Stromverbrauch und die sehr gute Kühlleistung ergibt sich hierdurch ein hoher Wirkungsgrad.

Ein weiterer entscheidender Vorteil sind die zumeist integrierten Batteriewächter, die beim Betrieb an einer Batterie vor Tiefentladung durch rechtzeitiges Abschalten schützen und nach Wiederkehr der normalen Spannung die Kühlbox wieder einschalten.

Die Ausschalt- und Wiedereinschaltspannung lässt sich bei einigen Modellen individuell regeln.

Vergleich der verschiedenen Kühlbox-Arten

 
Passiv
Thermoelektrisch
Absorber
Kompressor
Durchschnittliches Füllvolumen
20 L
30 L
40 L
50 L
Anlaufleistung
++
+
+
-
Kühlleistung
+
++
++
+++
Geräuschentwicklung
Absolut geräuschlos
Durchgehendes Lüftergeräusch
geräuschlos
Temporäre Laufgeräusche
Ungefähre tägliche Betriebskosten (bei 230V)
/
0,31 €
0,58 €
0,09 €
Durchschnittlicher Preis
35 €
80 €
220 €
300 €

Funktionsweise einer Kompressor Kühlbox

Damit eine Kompressionskältemaschine Kälte erzeugen kann, muss Wärme verstoßen werden. Kühlschränke und damit auch mit Kompressoren ausgestattete Kühlboxen arbeiten nach dem folgenden Prinzip:

Kompressor Funktionsweise bei einer Kühlbox

1.Aufgrund der verbauten Kompressortechnik erbringt eine solche Kühlbox eine unglaubliche Leistung. Dabei gelangt das gasförmige Kältemittel, welches einen extrem niedrigen Siedepunkt hat (-50° und weniger) durch den Kompressor, durch welchen dieses auf einen höheren Druck verdichtet. Der Druck steht proportional zum Siedepunkt, was dementsprechend bedeutet, dass sich das Kältemittel erwärmt.

2.Anschließend wird das Kältemittel durch den Kondensator gepumpt. Dies sind die Kühlschlangen, die sich auf der Rückseite des Kühlschrankes befinden. An diesem Punkt kondensiert (gasförmig -> flüssig) das Kältemittel, es wird Wärme an die Umgebung abgegeben.

3.Nach dem Durchströmen des Kondensators wird das Kältemittel durch eine Drossel abgebremst (in der Regel ein Kapillarrohr). Hierbei handelt es sich um ein Rohr mit einem sehr geringen Durchmesser (weniger als 1 mm), wodurch es zu einem Druckabfall kommt. Wie in der Grafik ersichtlich erfährt das Kühlmittel einen schlagartigen Temperaturabfall.

4.Von dort aus strömt es zum Verdampfer. Das Kältemittel verdampft, gelangt also von einem flüssigen Aggregatzustand wieder in einen gasförmigen Aggregatzustand. Dem Innenraum des Kühlschrankes wird die Wärme entzogen und das verdampfte Kältemittel gelangt wieder zum Kompressor, von wo aus der Zyklus erneut startet.

Angebot
Dometic CoolFreeze CDF-18 tragbare Kompressor-Kühlbox für Normal- und Tief-Kühlung, Gefrierbox,...
94 Bewertungen
Dometic CoolFreeze CDF-18 tragbare Kompressor-Kühlbox für Normal- und Tief-Kühlung, Gefrierbox,...
  • tragbare Kompressorkühlbox 12/24 Volt DC
  • Stehhöhe für 2-Liter-Mehrwegflaschen
  • Temperaturbereich +10° C bis -18° C

Kompressor Kühlbox mit 12 V-Anschluss

Die meisten Kompressor Kühlboxen können zugleich am 12/24V- und 230V-Netz betrieben werden.

Übrigens: Kompressor Kühlboxen sind zugleich mit einem Kompressor und einem Peltier-Element ausgestattet, welches in den gängigen Thermoelektrischen Kühlboxen zum Einsatz kommt.

Damit lässt sich eine solche Kühlbox ohne weitere Anschaffungsnotwendigkeiten bei 230 V im Kompressormodus verwenden, wo dann auch Temperaturen weit unter dem Minuspunkt möglich sind. Im Fahrzeug lässt sich diese dann über den Zigarettenanzünder nutzen.

Im thermoelektrischen Betrieb sind die Temperaturen von der Umgebungstemperatur abhängig und es kann nicht die volle Leistung wie beim Kompressorbetrieb abgerufen werden.

Der Stromverbrauch bei einer 12 V-Kompressor-Kühlbox ist sehr gering und liegt im Normalfall bei gerade einmal 0,25 kWh/Tag, womit die Stromkosten bei nur wenigen Cent liegen. Die Kompressor Kühlboxen der bekannten Hersteller wie Waeco oder Engel sind durchweg sehr hochwertig.

Vorteile
Nachteile
+ Hohe Kühlleistung- Vergleichsweise hoher Preis
+ Nicht von Umgebungstemperatur abhängig- temporäre Laufgeräusche des Kompressors
+ Geringer Stromverbrauch
+ Lange Lebensdauer
+ Kühltemperatur präzise einstellbar

Wir weisen darauf hin, dass sich die hier angezeigten Preise zwischenzeitlich geändert haben können, da eine Aktualisierung dieser in Echtzeit technisch nicht möglich ist. Es gelten die auf der Seite des Verkäufers angezeigten Preise. Alle Angaben ohne Gewähr. Letztes Update: 19.01.2018

KEINE KOMMENTARE

Deine Meinung?