Kompressor Kühlbox

Waeco-CoolFun-CK-40D

Kompressor-Kühlboxen bieten die beste Kühlleistung

Kompressor Kühlboxen sind die wahren Kühlmeister unter den verschiedenen Kühlbox-Arten. Die Funktionsweise entspricht der des heimischen Kühlschrankes und sie sind in der Lage zu gefrieren – unabhängig von der Umgebungstemperatur.

Je nach Modell lassen sich Temperaturen von bis zu 18 Grad unter dem Nullpunkt erreichen. Andere Kühlbox-Arten können diese tiefen Temperaturen nicht nur annähernd erreichen.

Viele Modelle sind neben dem 230 V-Anschluss mit einem 12/24 Volt-Anschluss ausgestattet, was die Verwendung im Fahrzeug ermöglicht.

Einsatzorte einer Kompressor Kühlbox

Aufgrund ihrer Energiesparsamkeit, geringen Lautstärke und einfachen Temperaturregelung ist eine Kompressor Kühlbox wunderbar für einen Camping-Urlaub im Zelt- oder Wohnwagen sowie für den Freizeitgebrauch im heimischen Garten oder generell im Eigenheim geeignet.

Für den Einsatz im Fahrzeug eignet sich eher eine Thermoelektrische Kühlbox – einfach aus dem Grund, dass durch das hohe Volumen und das durch die Kompressionskältemaschine entsprechende Gewicht eine solche Kompressor Kühlbox auf den Standbetrieb ausgelegt ist.

Darüber hinaus ist eine Kompressor Kühlbox beim Anschluß am 12 V-Bordnetz in ihrer Leistung eingeschränkt.

Produktempfehlung der Redaktion

Angebot
Dometic CoolFun CK 40D Hybrid, tragbare Kompressor- thermoelektrische-Kühlbox/Gefrierbox, 38 Liter,...
107 Bewertungen
Dometic CoolFun CK 40D Hybrid, tragbare Kompressor- thermoelektrische-Kühlbox/Gefrierbox, 38 Liter,...
  • Leistungsfähiger mit 230 V Wechsel-Spannung betriebener Kompressor zum Kühlen und Gefrieren. Zusätzliches thermoelektrisches Aggregat für den Betrieb mit einer 12 V Batterie (nur...
  • Temperaturbereich von +10 °C bis -15 °C mit digitaler Temperaturanzeige, Stufenlose Temperaturregelung
  • Robustes Gehäuse, Extrastarke Isolierung mit umlaufender Gummidichtung

Eine solche Kühlbox hat ansprechend hohe Anschaffungskosten. Günstige Modelle beginnen bei 250 €, während sehr gute Modelle schnell 600 € und teilweise sogar bis zu über 1.000 € kosten können. Dementsprechend hochwertig ist die Verarbeitung und der Leistungsumfang. Besonders bekannt dafür sind die Modelle von Dometic Waeco.

Zum erweiterten Leistungsumfang zählen unter anderem Funktionen wie:

  • Temperaturregelung per WiFi-App
  • USB-Anschluss
  • Solarbetrieb
  • Strapazierfähiges Design mit verstärkten Ecken, Scharnieren aus Edelstahl und einer robusten Beschichtung des Deckels
  • Innenbeleuchtung
  • Mehrstufige Batteriewächter

Über diese Funktionen verfügen einige Modelle der CFX Serie von Dometic.

Vergleich der verschiedenen Kühlbox-Arten

 
Passiv
Thermoelektrisch
Absorber
Kompressor
Durchschnittliches Füllvolumen
20 L
30 L
40 L
50 L
Anlaufleistung
++
+
+
-
Kühlleistung
+
++
++
+++
Geräuschentwicklung
Absolut geräuschlos
Durchgehendes Lüftergeräusch
geräuschlos
Temporäre Laufgeräusche
Ungefähre tägliche Betriebskosten (bei 230V)
/
0,31 €
0,58 €
0,09 €
Durchschnittlicher Preis
35 €
80 €
220 €
300 €

Vorteile einer Kompressor Kühlbox

1

Gute Kühlleistung

Eine Kompressor Kühlbox kühlt als einzige aller Kühlbox-Arten unabhängig von der Umgebungstemperatur. Das bringt vor allem bei sommerlichen Temperaturen einen entscheidenden Vorteil, weil so sichergestellt ist, dass die eingelegten Waren ordentlich gekühlt werden.

Wenn eine herkömmliche Thermoelektrische Kühlbox nur bis zu 20 °C unterhalb der Umgebungstemperatur kühlen kann, kann das bei einer Außentemperatur von über 40 °C zum Problem werden.

Außerdem ist eine Kühlleistung unterhalb des Gefrierpunktes möglich, in der Regel bis zu -15 °C. Eine Kompressor Kühlbox kann so ohne Probleme als Ergänzung zu einem Kühlschrank oder als Tiefkühlfach benutzt wird.

Viele Kompressor Kühlboxen können nicht nur am 230-Volt-Netz, sondern auch am 12-Volt-Netz im Fahrzeug betrieben werden. Oftmals kommt dann ein Peltierelement zum Einsatz, das in Thermoelektrischen Kühlboxen verbaut ist. Durch die geringe Spannung wird die Kühlleistung entsprechend gemindert, ist aber in der Regel ausreichend für eine Autofahrt.

Die Kühlbox sollte nur während der Fahrt angeschlossen sein, wenn die Batterie durch die Lichtmaschien stetig geladen wird. Dennoch sind in einigen Kompressor Kühlboxen Batteriewächter integriert, die rechtzeitig für eine Abschaltung sorgen.

2

Hohes Füllvolumen

Mit einem durchschnittlichen Füllvolumen von 50 l bieten Kompressor Kühlboxen am meisten Platz. Aufgrund dessen kommt eine solche Kühlbox vorwiegend unterwegs im Wohnwagen oder Boot zum Einsatz, aber auch im heimischen Garten. Auf einen mobilen Betrieb sind diese Kühlboxen nicht ausgelegt, was aufgrund des hohen Gewichtes ein schwieriges Unterfangen wäre.

Absorber Kühlboxen, die alternativ auch mit Gas betrieben werden können, haben ein durchschnittliches Füllvolumen von 40 l. Wer auf der Suche nach einer Kühlbox ist, die fest platziert und ein dementsprechend hohes Füllvolumen haben soll, wird vor die Wahl zwischen diesen beiden Kühlbox-Arten gestellt.

Absorber Kühlboxen sind teilweise deutlich günstiger als Kompressor Kühlboxen, kühlen allerdings abhängig von der Umgebungstemperatur.

3

Geringe Betriebskosten

Die Betriebskosten einer Kompressor Kühlbox sind vergleichsweise gering, weil eine Kompressionskältemaschine etwa im Vergleich zu einer Absorptionskältemaschine sparsamer arbeitet. Nachteilig ist, dass dem hohen Volumen eine dementsprechend lange Anlaufzeit gegenüber steht.

Daher empfiehlt es sich die eingelegten Nahrungsmittel schon vor der Nutzung herunterzukühlen, als auch der Kompressor-Kühlbox vor dem eigentlichen Gebrauch eine Anlaufzeit zu gewähren. Diese kann verkürzt werden, indem ein paar Kühlakkus hineingelegt werden.

Funktionsweise einer Kompressor Kühlbox

Damit eine Kompressionskältemaschine Kälte erzeugen kann, muss Wärme verstoßen werden. Kühlschränke und damit auch mit Kompressoren ausgestattete Kühlboxen arbeiten nach dem folgenden Prinzip:

Kompressor Funktionsweise bei einer Kühlbox

Funktionsweise bei einer Kompressionskältemaschine

1.Aufgrund der verbauten Kompressortechnik erbringt eine solche Kühlbox eine unglaubliche Leistung. Dabei gelangt das gasförmige Kältemittel, welches einen extrem niedrigen Siedepunkt hat (-50° und weniger) durch den Kompressor, durch welchen dieses auf einen höheren Druck verdichtet. Der Druck steht proportional zum Siedepunkt, was dementsprechend bedeutet, dass sich das Kältemittel erwärmt.

2.Anschließend wird das Kältemittel durch den Kondensator gepumpt. Dies sind die Kühlschlangen, die sich auf der Rückseite des Kühlschrankes befinden. An diesem Punkt kondensiert (gasförmig -> flüssig) das Kältemittel, es wird Wärme an die Umgebung abgegeben.

3.Nach dem Durchströmen des Kondensators wird das Kältemittel durch eine Drossel abgebremst (in der Regel ein Kapillarrohr). Hierbei handelt es sich um ein Rohr mit einem sehr geringen Durchmesser (weniger als 1 mm), wodurch es zu einem Druckabfall kommt. Wie in der Grafik ersichtlich erfährt das Kühlmittel einen schlagartigen Temperaturabfall.

4.Von dort aus strömt es zum Verdampfer. Das Kältemittel verdampft, gelangt also von einem flüssigen Aggregatzustand wieder in einen gasförmigen Aggregatzustand. Dem Innenraum des Kühlschrankes wird die Wärme entzogen und das verdampfte Kältemittel gelangt wieder zum Kompressor, von wo aus der Zyklus erneut startet.

Die Funktionsweise hier auch noch als Video:

Kompressor Kühlbox mit 12 V-Anschluss

Die meisten Kompressor Kühlboxen können zugleich am 12/24V- und 230V-Netz betrieben werden.

Übrigens: Kompressor Kühlboxen sind zugleich mit einem Kompressor und einem Peltier-Element ausgestattet, welches in den gängigen Thermoelektrischen Kühlboxen zum Einsatz kommt.

Damit lässt sich eine solche Kühlbox ohne weitere Anschaffungsnotwendigkeiten bei 230 V im Kompressormodus verwenden, wo dann auch Temperaturen weit unter dem Minuspunkt möglich sind. Im Fahrzeug lässt sich diese dann über den Zigarettenanzünder nutzen.

Im thermoelektrischen Betrieb sind die Temperaturen von der Umgebungstemperatur abhängig und es kann nicht die volle Leistung wie beim Kompressorbetrieb abgerufen werden.

Der Stromverbrauch bei einer 12 V-Kompressor-Kühlbox ist sehr gering und liegt im Normalfall bei gerade einmal 0,25 kWh/Tag, womit die Stromkosten bei nur wenigen Cent liegen. Die Kompressor Kühlboxen der bekannten Hersteller wie Waeco oder Engel sind durchweg sehr hochwertig.

Vorteile
Nachteile
+ Hohe Kühlleistung- hohe Anschaffungskosten
+ Nicht von Umgebungstemperatur abhängig- temporäre Laufgeräusche des Kompressors
+ Geringer Stromverbrauch
+ Lange Lebensdauer
+ Kühltemperatur präzise einstellbar

Produktempfehlung der Redaktion

Angebot
Dometic CoolFreeze CFX 35W, elektrische Kompressor-Kühlbox/Gefrierbox, 32 Liter, 12/24 V und 230 V...
114 Bewertungen
Dometic CoolFreeze CFX 35W, elektrische Kompressor-Kühlbox/Gefrierbox, 32 Liter, 12/24 V und 230 V...
  • Tiefkühltauglich bis -22 °C, elektrische Gefrier-Box, zum Anschluss im Zigarettenanzünder für PKW / LKW / Steckdose, tragbarer Mini-Kühlschrank, Fassungsvermögen ca. 32 Liter...
  • Exzellente Kühlergebnisse selbst bei extrem hohen Außentemperaturen
  • 12/24 Volt DC und 100 -240 Volt AC, Temperaturregelung über WLAN-App

Wir weisen darauf hin, dass sich die hier angezeigten Preise zwischenzeitlich geändert haben können, da eine Aktualisierung dieser in Echtzeit technisch nicht möglich ist. Es gelten die auf der Seite des Verkäufers angezeigten Preise. Alle Angaben ohne Gewähr. Letztes Update: 20.10.2018

Kuehlbox-Test.net